IMPRESSUM

Danilo Pasquali

Emanuelstr. 13
D – 10317 Berlin
Mail: danilopasquali.mi@gmail.com

Finanzamt: Berlin Lichtenberg
Steuernummer: 32 466 01412
USt-IdNr.: DE 329426147

Urheberrecht:
Alle in diesem Internetauftritt verwendeten Fotografien und Grafiken unterliegen dem Copyright und unterliegen den einschlägigen Urheberrechtbestimmungen des deutschen und internationalen Rechts. Es handelt sich um geschützte Lichtbildwerke gemäß §2 Absatz 1, Ziffer 5 des Urheberrechtsgesetzes (UrhG).  Ohne Genehmigung ist es nicht gestattet, Inhalte zu kopieren oder in irgendeiner Form zu verwenden!
I. Geltung
1. Die nachfolgenden allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für alle vom Fotografen durchgeführten Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen.
2. Sie gelten als vereinbart mit Entgegennahme der Lieferung oder Leistung bzw. des Angebots des Fotografen durch den Kunden, spätestens jedoch mit der Annahme des Bildmaterials zur Veröffentlichung.
3. Wenn der Kunde den AGB widersprechen will, ist dieses schriftlich binnen drei Werktagen zu erklären. Abweichenden Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit widersprochen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden erlangen keine Gültigkeit, es sei denn, dass der Fotograf diese schriftlich anerkennt.
4. Die AGB gelten im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung auch ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Aufträge, Angebote, Lieferungen und Leistungen des Fotografen, sofern nicht ausdrücklich abweichende Regelungen getroffen werden.

II. Auftragsproduktionen
1. Soweit der Fotograf Kostenvoranschläge erstellt, sind diese unverbindlich. Treten während der Produktion Kostenerhöhungen ein, sind diese erst dann vom Fotografen anzuzeigen, wenn erkennbar wird, dass hierdurch eine Überschreitung der ursprünglich veranschlagten Gesamtkosten um mehr als 15 % zu erwarten ist. Wird die vorgesehene Produktionszeit aus Gründen überschritten, die der Fotograf nicht zu vertreten hat, so ist eine zusätzliche Vergütung auf der Grundlage des vereinbarten Zeithonorars bzw. in Form einer angemessenen Erhöhung des Pauschalhonorars zu leisten.
2. Der Fotograf ist berechtigt, Leistungen von Dritten, die zur Durchführung der Produktion eingekauft werden müssen, im Namen und mit Vollmacht sowie für Rechnung des Kunden in Auftrag zu geben.
3. Vorbehaltlich einer anderweitigen Regelung werden die Aufnahmen, die dem Kunden nach Abschluss der Produktion zur Abnahme vorgelegt werden, durch den Fotografen ausgewählt.
4. Sind dem Fotografen innerhalb von zwei Wochen nach Ablieferung der Aufnahmen keine schriftlichen Mängelrügen zugegangen, gelten die Aufnahmen als vertragsgemäß und mängelfrei abgenommen.

III. Überlassenes Bildmaterial (analog und digital)
1. Die AGB gelten für jegliches dem Kunden überlassenes Bildmaterial, gleich in welcher Schaffensstufe oder in welcher technischen Form sie vorliegen. Sie gelten insbesondere auch für elektronisches oder digital übermitteltes Bildmaterial.
2. Der Kunde erkennt an, dass es sich bei dem vom Fotografen gelieferten Bildmaterial um urheberrechtlich geschützte Lichtbildwerke i.S.v. § 2 Abs.1 Ziff.5 Urheberrechtsgesetz handelt.
3. Vom Kunden in Auftrag gegebene Gestaltungsvorschläge oder Konzeptionen sind eigenständige Leistungen, die zu vergüten sind.
4. Das überlassene Bildmaterial bleibt Eigentum des Fotografen, und zwar auch in dem Fall, dass Schadensersatz hierfür geleistet wird.
5. Der Kunde hat das Bildmaterial sorgfältig und pfleglich zu behandeln und darf es an Dritte nur zu geschäftsinternen Zwecken der Sichtung, Auswahl und technischen Verarbeitung weitergeben.
6. Reklamationen, die den Inhalt der gelieferten Sendung oder Inhalt, Qualität oder Zustand des Bildmaterials betreffen, sind innerhalb von zwei Wochen nach Empfang mitzuteilen. Anderenfalls gilt das Bildmaterial als ordnungsgemäß, vertragsgemäß und wie verzeichnet zugegangen.

IV. Nutzungsrechte
1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich nur ein einfaches Nutzungsrecht zur einmaligen Verwendung. Veröffentlichungen im Internet oder die Einstellung in digitale Datenbanken sind vorbehaltlich anderweitiger Vereinbarungen zeitlich begrenzt auf die Dauer der  Veröffentlichungszeiträume des entsprechenden bzw. eines vergleichbaren Printobjektes.
2. Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen einen Aufschlag von mindestens 100% auf das jeweilige Grundhonorar.
3. Mit der Lieferung wird lediglich das Nutzungsrecht übertragen für die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vom Kunden angegebenen Zweck und in der Publikation und in dem Medium oder Datenträger, welche/-s/-n der Kunde angegeben hat oder welche/-s/-r sich aus den Umständen der Auftragserteilung ergibt. Im Zweifelsfall ist maßgeblich der Nutzungszweck, für den das Bildmaterial ausweislich des Lieferscheins oder der Versandadresse zur Verfügung gestellt worden ist.
4. Jede über Ziffer 3. hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Das gilt insbesondere für:
– eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken, jegliche Bearbeitung, Änderung oder Umgestaltung des Bildmaterials,
– die Digitalisierung, Speicherung oder Duplizierung des Bildmaterials auf Datenträgern aller Art (z.B. magnetische, optische, magnetooptische oder elektronische Trägermedien wie CD-ROM, DVD, Festplatten, Arbeitsspeicher, Mikrofilm etc.), soweit dieses nicht nur der technischen Verarbeitung und Verwaltung des Bildmaterials gem. Ziff.III
5. AGB dient,
– jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bilddaten auf digitalen Datenträgern, jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bilddaten im Internet oder in Online- Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt),
– die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind.
6. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden.
7. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.
8. Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche des Fotografen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis.

V. Haftung
1. Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release- Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.
2. Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.

VI. Honorare
1. Es gilt das vereinbarte Honorar. Ist kein Honorar vereinbart worden, bestimmt es sich nach der jeweils aktuellen Bildhonorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto- Marketing (MFM). Das Honorar versteht sich zuzüglich der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.
2. Mit dem vereinbarten Honorar wird die einmalige Nutzung des Bildmaterials zu dem vereinbarten Zweck gemäß Ziff. IV. 3 abgegolten.
3. Durch den Auftrag anfallende Kosten und Auslagen (z.B. Material- und Laborkosten, Modellhonorare, Kosten für erforderliche Requisiten, Reisekosten, erforderliche Spesen etc.) sind nicht im Honorar enthalten und gehen zu Lasten des Kunden.
4. Der Honoraranspruch ist bei Ablieferung der Aufnahme fällig. Wird eine Produktion in Teilen abgeliefert, so ist das entsprechende Teilhonorar mit jeweiliger Lieferung fällig. Der Fotograf ist berechtigt, bei Produktionsaufträgen Abschlagszahlungen entsprechend dem jeweils erbrachten Leistungsumfang zu verlangen.
5. Das Honorar gemäß VI. 1. AGB ist auch dann in voller Höhe zu zahlen, wenn das in Auftrag gegebene und gelieferte Bildmaterial nicht veröffentlicht wird. Bei Verwendung der Aufnahmen als Arbeitsvorlage für Layout- und Präsentationszwecke fällt vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung ein Honorar von mindestens EURO 75,00 pro Aufnahme an.
6. Eine Aufrechnung oder die Ausübung des Zurückbehaltungsrechts ist nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen des Kunden zulässig. Zulässig ist außerdem die Aufrechnung mit bestrittenen aber entscheidungsreifen Gegenforderungen.

VII. Rückgabe des Bildmaterials
1. Analoges Bildmaterial ist in der gelieferten Form unverzüglich nach der Veröffentlichung oder der vereinbarten Nutzung, spätestens jedoch 3 Monate nach dem Lieferdatum, unaufgefordert zurückzusenden; beizufügen sind zwei Belegexemplare. Eine Verlängerung der 3-Monatsfrist bedarf der schriftlichen Genehmigung des Fotografen.
2. Digitale Daten sind nach Abschluss der Nutzung grundsätzlich zu löschen bzw. sind die Datenträger zu vernichten. Der Fotograf haftet nicht für den Bestand und/oder die Möglichkeit einer erneuten Lieferung der Daten.
3. Überlässt der Fotograf auf Anforderung des Kunden oder mit dessen Einverständnis Bildmaterial lediglich zum Zwecke der Prüfung, ob eine Nutzung oder Veröffentlichung in Betracht kommt, hat der Kunde analoges Bildmaterial spätestens innerhalb eines Monats nach Erhalt zurückzugeben, sofern auf dem Lieferschein keine andere Frist vermerkt ist. Digitale Daten sind zu löschen bzw. sind die Datenträger zu vernichten oder zurückzugeben. Eine Verlängerung dieser Frist ist nur wirksam, wenn sie vom Fotografen schriftlich bestätigt worden ist.
4. Die Rücksendung des Bildmaterials erfolgt durch den Kunden auf dessen Kosten in branchenüblicher Verpackung. Der Kunde trägt das Risiko des Verlusts oder der Beschädigung während des Transports bis zum Eingang beim Fotografen.

VIII. Vertragsstrafe, Schadensersatz
1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.
2. Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100 % auf das vereinbarte bzw. übliche Nutzungshonorar zu zahlen.

IX. Allgemeines
1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.
2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, wenn der Kunde Vollkaufmann ist, der Wohnsitz des Fotografen.

 


IT (traduzione in italiano delle condizioni generali di contratto sopra riportate, per una facile comprensione.
In caso di problemi legali o incomprensioni va considerata solamente la parte scritta in tedesco)

Danilo Pasquali

Emanuelstr. 13
D – 10317 Berlin
Mail: danilopasquali.mi@gmail.com

Finanzamt: Berlin Lichtenberg
Steuernummer: 32/466/01412
USt-IdNr.: DE329426147

Copyright:
Tutte le fotografie e i grafici utilizzati in questo sito web sono soggetti al diritto d’autore e sono soggetti alle disposizioni pertinenti del diritto d’autore del diritto tedesco e internazionale. Queste sono opere fotografiche protette secondo il §2 paragrafo 1, numero 5 del Copyright Act (UrhG).

Senza permesso non è permesso copiare i contenuti o usarli in qualsiasi forma!

I. Applicabilità
1. I seguenti Termini e Condizioni Generali di Consegna e di Contratto (di seguito denominati “Termini e Condizioni Generali”) si applicano a tutti gli ordini, le offerte, le consegne e i servizi eseguiti dal fotografo.
2. Essi sono considerati concordati al momento dell’accettazione della consegna o del servizio o dell’offerta del fotografo da parte del cliente, ma al più tardi all’accettazione del materiale fotografico per la pubblicazione.
3. Se il cliente desidera opporsi alle CG, questo deve essere dichiarato per iscritto entro tre giorni lavorativi. Qualsiasi termine e condizione divergente del cliente è respinto. Termini e condizioni divergenti del cliente non sono validi a meno che il fotografo non li riconosca per iscritto.
4. I Termini e le Condizioni Generali si applicano anche a tutti i futuri ordini, offerte, consegne e servizi del Fotografo nell’ambito di un rapporto d’affari in corso, anche se non sono espressamente inclusi, se non espressamente concordato diversamente.

II: Produzioni su commissione
1. Nella misura in cui il fotografo fornisce delle stime dei costi, queste non sono vincolanti. Se i costi aumentano durante la produzione, il fotografo è tenuto a informare il cliente solo se risulta che i costi totali originariamente stimati saranno probabilmente superati di oltre il 15%. Se il tempo di produzione previsto viene superato per motivi non imputabili al fotografo, è dovuto un compenso aggiuntivo sulla base della tariffa concordata o del tempo di produzione concordato. sotto forma di un aumento appropriato della tassa fissa.
2. Il fotografo ha il diritto di commissionare servizi a terzi, che devono essere acquistati per realizzare la produzione, in nome, con l’autorità e per conto del Cliente.
3. Se non diversamente concordato, le fotografie da presentare al Cliente per l’accettazione al completamento della produzione saranno selezionate dal Fotografo.
4. Se il Fotografo non ha ricevuto alcuna notifica scritta di difetti entro due settimane dalla consegna delle Fotografie, le Fotografie saranno considerate accettate in conformità con il contratto e prive di difetti.

III. Materiale fotografico lasciato (analogico e digitale)
1. Le AGB si applicano a qualsiasi materiale visivo fornito al Cliente, indipendentemente dal livello di creazione o dalla forma tecnica in cui sono disponibili. Esse si applicano in particolare anche alle immagini trasmesse per via elettronica o digitale.
2. Il Cliente riconosce che il materiale fotografico fornito dal fotografo è costituito da fotografie protette dal diritto d’autore i. S. v. § 2 paragrafo 1 punto 5 legge sul diritto d’autore.
3. Le proposte di progettazione o i progetti commissionati dal cliente sono servizi a sé stante che devono essere remunerati.
4. Il materiale fotografico messo a disposizione rimane di proprietà del fotografo, anche in caso di risarcimento dei danni.
5. Il Cliente è tenuto a trattare il materiale fotografico con cura e cura e a trasmetterlo a terzi solo per scopi aziendali di visione, selezione ed elaborazione tecnica.
6. I reclami riguardanti il contenuto della spedizione consegnata o il contenuto, la qualità o lo stato del materiale fotografico devono essere comunicati entro due settimane dal ricevimento. In caso contrario, il materiale fotografico sarà considerato come ricevuto correttamente, conforme al contratto e come indicato.

IV. Diritti d’uso
1. In linea di principio, il cliente acquisisce solo un diritto d’uso semplice per un uso unico. Le pubblicazioni su Internet o l’inserimento in banche dati digitali sono limitate nel tempo, salvo diverso accordo, alla durata dei periodi di pubblicazione del rispettivo o di un oggetto di stampa simile.
2. I diritti esclusivi d’uso, i diritti esclusivi relativi ai media o al territorio o i periodi di sospensione devono essere concordati separatamente e devono prevedere una maggiorazione di almeno il 100% del canone.
3. Con la consegna, viene trasferito solo il diritto d’uso per l’uso una tantum del materiale fotografico per lo scopo specificato dal cliente e nella pubblicazione e nel supporto o supporto dati che il cliente ha specificato o che risulta dalle circostanze dell’immissione dell’ordine. In caso di dubbio, è decisivo lo scopo di utilizzo per il quale il materiale fotografico è stato messo a disposizione, come indicato sulla bolla di consegna o sull’indirizzo di spedizione.
4. Ciascuno sul paragrafo 3. l’utilizzo, lo sfruttamento, la riproduzione, la diffusione o la pubblicazione al di fuori del quadro sono soggetti a compenso e richiedono il previo consenso esplicito del fotografo. Ciò vale in particolare per:
– la seconda valorizzazione o la seconda pubblicazione, in particolare in volumi di raccolta, in opuscoli che accompagnano i prodotti, in occasione di azioni pubblicitarie o di altre stampe, qualsiasi modifica o riprogettazione del materiale grafico,
– la digitalizzazione, l’archiviazione o la duplicazione delle immagini su qualsiasi supporto (ad es. supporti magnetici, ottici, magneto-ottici o elettronici quali CD-ROM, DVD, dischi rigidi, memorie, microfilm, ecc. ), nella misura in cui questo non riguarda solo l’elaborazione tecnica e la gestione del materiale visivo in conformità con il punto III 5. AGB,
– la riproduzione o l’utilizzo dei dati sulle immagini su supporti digitali, l’inserimento o la riproduzione dei dati sulle immagini su Internet o in banche dati online o in altri archivi elettronici (compresi gli archivi elettronici interni del cliente),
– la trasmissione delle immagini digitalizzate mediante teletrasmissione o su supporti di dati che possano essere visualizzati al pubblico su schermi o per la produzione di copie cartacee.
5. Modifiche del materiale fotografico mediante fotocomposizione, montaggio o mezzi elettronici per la creazione di una nuova opera protetta dal diritto d’autore sono consentite solo previo consenso scritto del fotografo e contrassegno con [M].6. Modifiche del materiale fotografico mediante fotocomposizione, montaggio o mezzi elettronici per la creazione di una nuova opera protetta dal diritto d’autore sono consentite solo previo consenso scritto del fotografo e contrassegno con [M]. Le immagini non devono essere firmate, fotografate o utilizzate in altro modo come soggetto.
6. Il cliente non è autorizzato a trasferire i diritti d’uso concessi a lui in tutto o in parte a terzi, comprese altre società del gruppo o filiali. Qualsiasi uso, riproduzione o trasmissione del materiale fotografico è consentito solo a condizione che l’avviso di copyright specificato dal fotografo sia apposto in modo inequivocabile sulla rispettiva immagine.
7. La concessione dei diritti d’uso è soggetta alla condizione sospensiva del pagamento completo di tutte le richieste di pagamento del Fotografo derivanti dal rispettivo rapporto contrattuale.

V. Responsabilità
1. Il fotografo non si assume alcuna responsabilità per la violazione dei diritti delle persone o degli oggetti raffigurati, a meno che non sia allegata una liberatoria debitamente firmata. L’acquisizione di diritti d’uso al di là del diritto d’autore fotografico, ad esempio per opere d’arte figurativa o applicata, così come l’ottenimento di permessi di pubblicazione da collezioni, musei, ecc. è responsabilità del cliente. Il cliente è responsabile del testo e del significato risultante dalla pubblicazione specifica.
2. Dal momento della corretta consegna del materiale fotografico, il cliente è responsabile del suo corretto utilizzo.

VI. Onorario
1. Si applica l’onorario pattuito. Se non è stato concordato alcun onorario, esso viene determinato in base al riepilogo attuale degli onorari dell’associazione di PMI Foto- Marketing (MFM). L’onorario è comprensivo dell’IVA in vigore.
2. L’onorario concordato prevede l’utilizzo una tantum del materiale visivo per gli scopi concordati di cui al punto IV. 3. sono stati liquidati.
3. Tutti i costi e le spese sostenute a causa dell’ordine (per esempio B. Costi del materiale e del laboratorio, spese per i modelli, costi per gli oggetti di scena necessari, spese di viaggio, spese necessarie, ecc. )che non sono inclusi nel preventivo sono a carico del cliente
4. l’onorario è dovuta alla consegna della fattura. Se una produzione viene consegnata frazionata, l’onorario parziale corrispondente è dovuta con la rispettiva consegna di fattura. Nel caso di una interazione durante la produzione, il fotografo ha il diritto, in ogni caso, di richiedere pagamenti parziali in base all’entità dei servizi resi.
5. l’onorario secondo VI. 1. AGB deve essere pagata per intero anche se il materiale fotografico commissionato e fornito non viene pubblicato. Se le fotografie sono usate come modello di lavoro per scopi di layout e presentazione, sarà addebitata una tassa di almeno EURO 75,00 per fotografia, salvo accordo contrario.

VII. Restituzione del materiale fotografico
1. Il materiale fotografico analogico deve essere restituito nella forma in cui è stato fornito immediatamente dopo la pubblicazione o l’uso concordato anche senza una specifica richiesta da parte del fotografo, e non oltre 3 mesi dalla data di consegna. Un’estensione del periodo di 3 mesi richiede il permesso scritto del fotografo.
2. I dati digitali devono essere sempre cancellati o eliminati dopo l’uso. i supporti dati devono essere distrutti. Il fotografo non è responsabile per l’archiviazione e/o della possibilità di una nuova riconsegna dei dati.
3. Se il fotografo mette a disposizione il materiale fotografico su richiesta del cliente al solo scopo di verificarne l’idoneità all’uso o alla pubblicazione, il cliente deve restituire il materiale fotografico analogico al più tardi entro un mese dal ricevimento, a meno che sulla bolla di consegna non sia indicato un termine diverso. I dati digitali devono essere cancellati o i supporti di dati devono essere distrutti o restituiti. Una proroga di questo termine è efficace solo se è stata confermata per iscritto dal fotografo.
4. Il materiale fotografico sarà restituito dal cliente a spese del cliente in un imballaggio idoneo. Il cliente sopporta il rischio di perdita o danno durante il trasporto fino alla ricezione da parte del fotografo.

VIII. La sanzione contrattuale, il risarcimento dei danni
1. In caso di riutilizzo, utilizzo, riproduzione o distribuzione non autorizzati del materiale fotografico (senza il consenso del fotografo), si dovrà pagare una penale pari a cinque volte l’onorario d’uso, salvo differenti richieste di risarcimento. 2. 2. In caso di un avviso di copyright omesso, incompleto, collocato in modo errato o non attribuibile, viene applicata una maggiorazione del 100% sull’importo convenuto o a pagare le normali spese di utilizzo.

IX. Generale
1. Il diritto della Repubblica Federale di Germania è considerato concordato, anche in caso di consegne all’estero.
2. Gli accordi accessori al contratto o a queste AGB devono essere fatti per iscritto per essere validi.
3. La possibile nullità o L’invalidità di una o più disposizioni delle presenti AGB non pregiudica la validità delle restanti disposizioni. Le parti si impegnano a sostituire la disposizione non valida con una disposizione valida che si avvicini il più possibile, in termini economici e giuridici, alla disposizione prevista.
4. Luogo di adempimento e foro competente, se il cliente è un professionista, è il domicilio del fotografo.

*AGB = Allgemeine Geschäftsbedingungen/delle condizioni generali di contratto